Galgant

Vorkommen

In seiner Heimat, dem südostasiatischen Raum, erfreut sich der Echte Galgant (Alpinia officinarum), ebenso als Kleiner Galgant bekannt, einer beinahe noch größeren Beliebtheit als die verwandte Ingwerknolle. Gleiches gilt für den Großen Galgant (Alpinia galanga), für den auch die Bezeichnung Thai-Ingwer geläufig ist. Sowohl die beiden Galgant-Arten als auch der Ingwer werden den Ingwergewächsen zugerechnet und weisen zahlreiche Gemeinsamkeiten auf. Im tropischen Klima wächst Galgant teilweise noch als Wildpflanze. Hierzulande machte Hildegard von Bingen auf seine Verwendung als Heilpflanze aufmerksam, heute ist Galgant beinahe in Vergessenheit geraten.

Inhaltsstoffe

Von den Inhaltsstoffen ist vor allem das enthaltene ätherische Öl von Bedeutung, das sich aus Aromastoffen Flavonoiden, Gerbstoffen und Terpenen zusammensetzt. Hier ähnelt Galgant weitestgehend dem verwandten Ingwer. So finden sich im Galgant die ebenfalls in der Ingwerknolle enthaltenen wertvollen Pflanzenstoffe Gingerole und Galangole.

Wirkweise

Kulinarisch ist Galgant eine Gaumenfreude und gehört in zahlreichen ostasiatischen Gerichten wie Nasi Goreng als Gewürz einfach dazu. Verwendet wird er sowohl als gemahlenes Pulver als auch als frische Knolle, wo sein scharfer Geschmack gut zur Geltung kommt.

Von Hildegard von Bingen heißt es, dass sie den Galgant einmal als Gewürz des Lebens bezeichnete und damit auf seine Nutzung als Heilpflanze anspielte. Denn im Mittelalter waren die Knolle und ihre Heilwirkungen den Menschen in Europa wohlbekannt. Hildegard von Bingen riet bei Magen-Darm-Beschwerden, aber auch bei Halsschmerzen zu Galgant. Heute wird Galgant nicht nur genutzt, wenn der Hals schmerzt. Bei Erkältungen soll er schleimlösend und fibersenkend wirken. Hildegard von Bingen setzte Galgant ebenso bei Herzleiden ein.

Aussehen

Über der Erde zeigt sich Galgant in Form großer Laubblätter und weißer Blüten. Der eigentlich interessante Teil der Pflanze verbirgt sich unter der Erde. Wie beim Ingwer erinnert das Rhizom an eine Knolle.

Wissenswertes

Weil Galgant die Durchblutung der Schleimhäute anregen soll, sollten Schwangere besser auf die scharfe Knolle verzichten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.